Hilfsnavigation

29.06.2018

Statistikreport Juni 2018

Anhaltender Rückgang bei den Hartz IV-Haushalten im Ortenaukreis

Offenburg, 29. Juni 2018 – Auch im Juni 2018 sind die Fallzahlen der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) wieder rückläufig: So hat die Zahl der Arbeitslosengeld II-Empfänger gegenüber dem Vormonat um 1,2 Prozent und die Zahl der Bedarfsgemeinschaften um 0,8 Prozent abgenommen. Die Arbeitslosenzahl ist sogar um 2,1 Prozent gesunken.

„Seit dem bisherigen Höchststand im April 2017 ist die Zahl der Haushalte, die Hartz IV-Leistungen erhalten, um mittlerweile rund 650 Bedarfsgemeinschaften zurückgegangen und liegt derzeit auf dem niedrigsten Stand seit fast 30 Monaten“, freut sich Armin Mittelstädt, der Leiter des Ortenauer Jobcenters, über den aktuellen Trend. „Flankiert durch die anhaltend robuste konjunkturelle Lage entwickelte sich die Grundsicherung für Arbeitsuchende in der jüngeren Vergangenheit derart positiv, wie es vor einem Jahr noch niemand für möglich erachtet hätte“, so Mittelstädt weiter.

Derzeit betreut die KOA 8.070 Bedarfsgemeinschaften mit insgesamt 17.459 Personen. 4.137 von ihnen gelten gemäß den gesetzlichen Kriterien als arbeitslos und 4.286 als Arbeitssuchende. Die Gesamtzahl der dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehenden Personen beträgt somit 8.423. Hinzu kommen 5.507 nichterwerbsfähige Sozialgeld-Empfänger, 2.634 reine Alg II-Leistungsbezieher, die z.B. als Alleinerziehende Kinder unter drei Jahren betreuen, sich in einer Schul- oder Berufsausbildung befinden oder als über 58-Jährige nicht mehr vermittelt werden möchten, sowie 895 sonstige Leistungsberechtigte, die keine Regelleistungen beziehen.

Im Juni 2018 haben 132 Arbeitssuchende eine sozialversicherungspflichtige bzw. selbständige Erwerbstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt aufgenommen. Hinzu kommen 24 Arbeitsaufnahmen auf dem sogenannten „zweiten“ Arbeitsmarkt. Hierbei handelt es sich überwiegend um gemeinnützige Beschäftigungsverhältnisse, die durch staatliche Zuschüsse geschaffen worden sind. Insgesamt haben somit im Berichtsmonat 156 Arbeitsmarktintegrationen stattgefunden.

Dokumente